Zum Landesnetzwerk Zum Bundesnetzwerk Zum Landesportal  


Sie sind hier: Startseite

Willkommen beim
Ehrenamtsportal Baden-Württemberg

Eine lebendige und lebenswerte Demokratie zeichnet sich durch aktive und engagierte Bürgerinnen und Bürger aus. Ein hoher Lebensstandard, ein breites Angebot gesellschaftlicher Aktivitäten sowie vielseitige Freizeitangebote für Menschen jedes Alters und jeder Nationalität sind nur möglich durch eine Kultur des gegenseitigen Helfens. Was in einigen Bundesländern bisher nur als Wunsch in den Köpfen der Menschen existiert, ist in Baden-Württemberg schon lange Wirklichkeit. Mit einem Anteil von 41 Prozent Ehrenamtlichen liegen wir - auch aktuell nach der Länderauswertung des neuen Freiwilligensurvey 2009 - nach wie vor bundesweit an der Spitze. Darauf sind wir stolz und dafür setzen wir uns auch in Zukunft gerne und wirkungsvoll ein.


Das Ehrenamtsportal des Landes Baden-Württemberg ist gleichermaßen Wegweiser und Leitfaden für alle ehrenamtlich und bürgerschaftlich Interessierten und Aktiven. Das Portal zeigt Möglichkeiten auf, wo und wie man sich in Baden-Württemberg ehrenamtlich und bürgerschaftlich engagieren kann. Es bietet Überblick und Einblick in die Strukturen und die Organisation von Ehrenamt und Bürgerschaftlichem Engagement. Und es macht praktikable Angebote zur Unterstützung und Erleichterung der Arbeit im freiwilligen Engagement.


Mit der neuen Rubrik "Ehrenamt AKTIV" haben wir ein Forum für Projekte und Aktionen geschaffen, die sich als so genannte "Best-Practice-Beispiele" zur Nachahmung für andere Aktiven empfehlen. Hier finden Sie Anregungen und Ansprechpartner für Ihre eigenen Aktivitäten und Ideen in Sachen Ehrenamt.

Wir wünschen einen interessanten und erfolgreichen Besuch im Ehrenamtsportal.


Die Mitarbeiter des Referats "Bürgerschaftliches Engagement" im Sozialministerium Baden-Württemberg.

 

 

Aktuelle Pressemeldungen

  1. 04.01.2012 Neue Landesprogramme zur Förderung des Bürgerschaftlichen Engagements
    Sozialministerin Katrin Altpeter: "Ohne Bürgerinnen und Bürger ist kein Staat zu machen - mit dem BürgerInnenrat und dem Freiwilligendienst "Mittendrin" gehen wir neue Wege"